Wir wollen, dass Sie sich bei uns wohlfühlen

Der Empfang

Der Emp­fang ist groß­zü­gig und offen. Es gibt eine Kurz­war­te­zo­ne für Pati­en­ten, die nur auf ein Rezept war­ten müs­sen.

Am Emp­fang sit­zen freund­li­che Fach­an­ge­stell­te, die die Anlie­gen unse­rer Pati­en­ten gedul­dig ent­ge­gen­neh­men und unter Wah­rung der Dis­kre­ti­on fach­ge­recht infor­mie­ren.

Die Arztzimmer

Die Arzt­zim­mer sind hell und geräu­mig. Sie bie­ten Platz für Gesprä­che in ruhi­ger Atmo­sphä­re, ggf. auch mit meh­re­ren Ange­hö­ri­gen.

Das Wartezimmer

Lei­der noch nicht ent­behr­lich!

Lich­tes, groß­zü­gi­ges War­te­zim­mer mit moder­ner Gar­de­ro­be, aktu­el­ler Lek­tü­re und Spiel­ecke für unse­re klei­nen Pati­en­ten inklu­si­ve.

Das EKG

Wir sind aus­ge­stat­tet mit moderns­ter EKG-Technik, ein­schließ­lich Belastungs-EKG im Sit­zen. Eine geräu­mi­ge Umklei­de­ka­bi­ne auch für behin­der­te Pati­en­ten ist vor­han­den.

Die Sonografie

Mit Hil­fe neus­ter Ultra­schall­tech­nik schal­len wir alle Kör­per­re­gio­nen. Beson­de­res Augen­merk gilt der Bauch- und Hals­re­gi­on. Durch Mes­sung der Gefäss­wand­di­cke an der Hals­schlag­ader oder Dopp­ler Mes­sung kön­nen wir unter ande­rem Ihr Gefäs­s­al­ter bestim­men und art­he­ro­sklero­ti­sche Gefäss­ver­än­de­run­gen, wel­che zu Herz­in­farkt oder Schlag­an­fall füh­ren, recht­zei­tig erfas­sen.

Das Labor

Das Labor ist modern und hygie­nisch. Eini­ge Unter­su­chun­gen füh­ren wir selbst durch.

Praxis im LuisenCarréCrefeld

Die Pra­xis liegt im ers­ten Stock über der Apo­the­ke im LCC, Lui­sen­platz 6–8. Im Haus befin­den sich meh­re­re Fach­arzt­pra­xen. Dazu gehö­ren Radio­lo­gen, Kar­dio­lo­gen, Phle­bo­lo­gen sowie ein Augen­arzt und ein Uro­lo­ge. Ande­re Fach­dis­zi­pli­nen sind geplant.

Unse­re Pati­en­ten haben kur­ze Wege.

Barrierefreier Zugang

Unse­re Pra­xis­räu­me sind erreich­bar u.a. mit gro­ßem Auf­zug, in dem auch Lie­gend­trans­por­te mög­lich sind.

Die Pra­xis ist zu 100 % bar­rie­re­frei, d.h. frei erreich­bar für Per­so­nen mit Geh- und Gleich­ge­wichts­stö­run­gen, Per­so­nen mit Kin­der­wa­gen, Rol­la­tor oder Roll­stuhl, ein­schließ­lich Elek­troroll­stuhl.

Die barrierefreie Toilette

Wir haben zwei Toi­let­ten für unse­re Pati­en­ten. Eine der Toi­let­ten ist bar­rie­re­frei aus­ge­baut. Sie ver­fügt über eine Durch­rei­che ins Labor für Urin­pro­ben .

… und überall: Kunst

Zur Zeit sehen Sie bei uns an den Wän­den Arbei­ten fol­gen­der Künst­ler:

Josef Beuys, Hans-Jürgen Breus­te, Ste­fan Ett­lin­ger, Gün­ther Förg, Jana Gunst­hei­mer, Bea­te Güt­schow, Hein­rich Hei­ders­ber­ger, Mar­tin Lersch, Robert Lucan­der, Mat­thi­as Mans­sen, Eli­sa­beth Neu­dörfl, Wal­ter Nie­der­mayr, A.R. Penck, Peter Pil­ler, Dani­el Rich­ter, Kai Schie­menz, Richard Schur, Tho­mas Struth, tal R, Mat­thi­as Wei­scher und Tobi­as Zie­l­o­ny.

Die Bil­der wer­den in Abstän­den gewech­selt.

Kon­takt

Gemein­schafts­pra­xis
Sabi­ne Gru­ner und
Dr. med. Ulf Gru­ner
Haus­ärz­te im Lui­sen­Car­ré­Crefeld
Lui­sen­platz 6–8
47799 Kre­feld

Tele­fon 02151 66006

Fax 02151 804654

Ter­min­an­fra­gen:
anmeldung@drgruner.de

Rezept­ver­län­ge­run­gen:
rezept@drgruner.de
Bit­te den­ken Sie bei der Abho­lung an Ihre Gesund­heits­kar­te.

Sons­ti­ge Anfra­gen bit­te an
praxis@drgruner.de

Öff­nungs­zei­ten

Mon­tag
08:30–11:30 Uhr
15:00–17:30 Uhr

Diens­tag
08:30–11:30 Uhr
15:00–17:30 Uhr

Mitt­woch
08:30–11:30 Uhr

Don­ners­tag
08:30–11:30 Uhr
15:00–17:30 Uhr

Frei­tag
08:30–11:30 Uhr

und nach Ver­ein­ba­rung

Anfahrt

Güns­tig stel­len Sie Ihr Fahr­zeug vis-à-vis im Park­haus der Spar­kas­se Kre­feld unter, alter­na­tiv im Park­haus der Deut­schen Bank. In bei­den Häu­sern fin­den Sie Fahr­rad­stell­plät­ze.

Wenn Sie den Besuch bei uns mit einem Bum­mel durch die Stadt ver­bin­den wol­len emp­feh­len wir das Park­haus unter dem Behnisch-Bau.

Mit öffent­li­chen Ver­kehrs­mit­teln errei­chen Sie die Hal­te­stel­le Rhein­stra­ße. Von dort sind es ca. 100 Meter zu Fuß.

Oder nut­zen Sie ein­fach die Navi­ga­ti­on mit Goog­le Maps, wenn Sie das ers­te Mal zu Fuß oder mit dem Fahr­rad zu uns kom­men.