Akademische Lehrpraxis der Universität Düsseldorf

Akademische Lehrpraxis der Universität Düsseldorf

Seit November 2018 sind wir akkreditierte akademische Lehrpraxis der Heinrich-Heine-Universität Düsseldorf.

Wir freu­en uns, dass unse­re Pra­xis von der Medi­zi­ni­schen Fakul­tät der Heinrich-Heine-Universität Düs­sel­dorf als aka­de­mi­sche Lehr­pra­xis gemäß des Kri­te­ri­en­ka­ta­lo­ges aner­kannt wur­de. Im Sin­ne die­ser Aner­ken­nung möch­ten wir uns daher aktiv für den medi­zi­ni­schen Nach­wuchs ein­set­zen.

Wir sehen uns in der Verantwortung, unsere eigene Zunft mitzugestalten.

Unse­re Erfah­run­gen an die ange­hen­den Kol­le­gin­nen und Kol­le­gen wei­ter­zu­ge­ben ist eine nach­hal­ti­ge Inves­ti­ti­on in die Zukunft des Berufs­stan­des Haus­arzt. Daher stel­len wir uns die­ser Auf­ga­be in einer Zeit, in der immer weni­ger Ärz­te die­se Form der Wei­ter­bil­dung wäh­len. Infol­ge­des­sen tun sich immer mehr medi­zi­ni­sche Ver­sor­gungs­lü­cken auf. Als aka­de­mi­sche Lehr­pra­xis möch­ten wir jedoch aktiv an der poli­ti­schen Umset­zung zur Stär­kung des Haus­arzt­be­ru­fes mit­wir­ken.

Mit der Ent­schei­dung, uns aus die­sem Grund als aka­de­mi­sche Lehr­pra­xis zu enga­gie­ren, kommt zusätz­lich fri­scher Wind in die Pra­xis. Das Leh­ren ist ein Geben und Neh­men, es bedeu­tet für uns, das eige­ne Han­deln zu reflek­tie­ren – und nicht müde zu wer­den, auf dem neu­es­ten Stand der Wis­sen­schaft zu blei­ben.

Akademische Lehrpraxis, Urkunde von Sabine Gruner, Lehrärztin des Instituts für Allgemeinmedizin, Universitätsklinikum Düsseldorf

Ernen­nung von Sabi­ne Gru­ner zur Lehr­ärz­tin des Insti­tuts für All­ge­mein­me­di­zin, Uni­ver­si­täts­kli­ni­kum Düs­sel­dorf

Akademische Lehrpraxis, Urkunde von Dr. Ulf Gruner, Lehrarzt des Instituts für Allgemeinmedizin, Universitätsklinikum Düsseldorf

Ernen­nung von Dr. med. Ulf Gru­ner zum Lehr­arzt des Insti­tuts für All­ge­mein­me­di­zin, Uni­ver­si­täts­kli­ni­kum Düs­sel­dorf

Die Stu­den­ten aus unter­schied­li­chen Semes­tern haben im Rah­men von ein- oder zwei­wö­chi­gen Prak­ti­ka die Mög­lich­keit, das Fach All­ge­mein­me­di­zin in der Band­brei­te der Leis­tun­gen unse­rer Pra­xis ken­nen­zu­ler­nen. Die Stu­den­ten sol­len abhän­gig von ihrem Aus­bil­dungs­grad Ana­mne­sen (pro­fes­sio­nel­le Erfas­sung der Kran­ken­ge­schich­te eines Pati­en­ten im Rah­men einer aktu­el­len Erkran­kung) und kör­per­li­che Unter­su­chun­gen durch­füh­ren. Dies gibt unse­ren Pati­en­ten die Mög­lich­keit, eine gründ­li­che Vor­ab­un­ter­su­chung zu erle­ben oder es hilft, War­te­zeit zu über­brü­cken.

Die Anwe­sen­heit einer ange­hen­den Kol­le­gin oder eines ange­hen­den Kol­le­gen beim Gespräch oder bei der Unter­su­chung setzt natür­lich das Ein­ver­ständ­nis unse­rer Pati­en­ten vor­aus. Soll­ten Sie nicht ein­ver­stan­den sein, wer­den wir dar­auf unbe­dingt Rück­sicht neh­men.

Selbstverständlich unterliegen diese jungen Kolleginnen und Kollegen auch der ärztlichen Schweigepflicht.

Wir laden alle unse­re Pati­en­ten herz­lich ein, mit Ihrer Zustim­mung zur Teil­nah­me von Stu­die­ren­den an Unter­su­chun­gen und Gesprä­chen einen Bei­trag zur Aus­bil­dung von zukünf­ti­gen Haus­ärz­ten zu leis­ten.

Nut­zen Sie dies als berei­chern­de Erfah­rung bei Ihrem Arzt­be­such!

Herz­li­chen Dank im Vor­aus
Sabi­ne und Dr. med. Ulf Gru­ner

1 Kommentar

  • Rein­hold Jano­witz Posted 3. Januar 2019 16:23

    Die­ses Enga­ge­ment fin­de ich mehr als ehren­wert. Sabi­ne und Dr. Ulf Gru­ner über­neh­men Ver­ant­wor­tung für die fol­gen­de Genera­ti­on. Wun­der­bar!

Kommentieren

Ihre E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht. Pflichtangabe *